Brest. Die Reise zum heroischen Ruhm.

Brest ist ein administratives Zentrum im Brestsker Gebiet und der Brestsker Region in Belarus. Die Stadt nimmt einen besonderen Platz im Kultur- und Geschichtserbe von Belarus, deshalb finden die Touristen sie gut und besuchen sie oft. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Brest ist zweifellos die Brestsker Festung.

Картинки по запросу брест беларусь фото

Картинки по запросу брест беларусь фото

Die Brestsker Festung wurde 1836-42 gebaut. Sie wurde im historischen Zentrum der Stadt Brest errichtet und für ihren Bau wurden alle historischen Gebäude der Stadt Brest der 16.-18. Jahrhunderte umgebaut. Die Brestsker Festung wurde vielmals wiederaufgebaut und daraus ist es heutzutage ein riesiger Befestigungskomplex.

Картинки по запросу брест беларусь фото

Brest ist die Stadt mit einer langen und komplizierten Geschichte und in verschiedener Zeit war sie ein Teil verschiedener Länder und sie war mit vielartigen Kulturen verbunden. Erstmals wird Brest in den Chroniken des 11. Jahrhunderts als eine Stadt im Osten von Kiewer Rus erwähnt. Später trat sie dem Großfürstentum Litauen und im 16. Jahrhundert Polen Litauen beigetreten. mit der Auflösung der Sowjetunion wurde Brest zu einer belarussischen Stadt.

Картинки по запросу брест беларусь фото

Картинки по запросу brest belarus  photos

Man sollte sehen:

  • die ehemalige Synagoge in Brest in der Sowjezkaja-Straße und jetzt das Kino „Belarus“. Man kann immer noch die ursprüngliche Anlage des Gebäudes – einen Achteck - betrachten. Ein aufmerksamer Besucher wird einige Züge des alten sakralen Gebäudes in Inneren merken.

  • die Uferpromenade zwischen dem Kaufhaus Tsum und dem Schewtschenko-Prospekt. Wenn Sie einfach durch die Stadt spazieren gehen wollen, ist es der beste Ort, besonders am Ende des Sommers. Auf der Uferpromenade gibt es viele Weidenbäume und Enten im Fluss. Man kann sich in der Natur im Schatten der Bäume ausruhen.

  • die Gogolja-Straße (zwischen dem Kosmonawtow- Boulevard und der Naganowa-Straße). Das ist eine wunderschöne Allee mit zwei Reihen der Kastanien von beiden Seiten.

Похожее изображение

  • den Brestsker Stadtpark für einen angenehmen Spaziergang an einem Sommertag.

  • die jüdische NRO hat eine kleine Ausstellung in der Geschichte von Juden und über den  Holocaust in Brest veranstaltet. Das ist der einzige Ort in Brest, wo der Besucher etwas über die Menschen erfahren kann, die einmal fast die Hälfte der Stadtbevölkerung ausmachten. Die Ausstellung wird in der Gogolja-Straße durchgeführt.

  • das Freilichtmuseum für die Eisenbahn in der Moskowskaja-Straße.

​​Картинки по запросу брест беларусь фото

  • das Heimatmuseum in Brest in der Karl-Marx-Straße. Es hat eine ständige Exposition, die es wirklich lohnt zu sehen. Es umfasst die Zeitperiode von der alten Zeit bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts und es gibt dort noch einige bewundernswerte Ausstellungsgegenstände.

  • „Berestje“ ist das archäologische Museum. Hier gibt es Ausstellungsgegenstände, die während der archäologischen Ausgrabungen seit dem 13. Jahrhundert gefunden waren.

  • das Museum der geretteten Kunstschätze.

  • das Staatliche Archiv des Brestsker Gebiets bietet neue Chancen für die geschichtlichen Nachforschungen.

Картинки по запросу брест беларусь фото

  • das Lenin-Denkmal am Lenin-Platz. Der große Revolutionär mit  ausgestreckter Hand.

  • das Denkmal zu Ehren Atomraketentruppen – vielleicht ist es einer dieser seltenen Fälle, wenn man das Bild einer Atomwolke in der positiven Darstellung sehen kann!

  • Brest ist 1000 Jahre alt – dieses Denkmal befindet sich in der Sowjezkaja-Straße und es war aufgestellt, um den 990. Jahrestag von Brest zu feiern. Es präsentiert die Szenen und die Charaktere aus der langen Geschichte von Brest.

Картинки по запросу брест беларусь фото

Read More


Navahrudak: The Land Of Kings

In the 14th century it was an episcopal see of the Metropolitanate of Lithuania. It is a possible first capital of the Grand Duchy of Lithuania. It was first mentioned in the Sophian First Chronicle and Fourth Novgorod Chronicle in 1044 in relation to a war of Yaroslav I the Wise against Lithuanian tribes. During the 16th century, Maciej Stryjkowski was the first who, in his chronicle, proposed theory, that Navahrudak became the capital of the 13th century state.

Gomel: Auf der Suche nach unberührter Natur

Gomel liegt im süd-östlichen Belarus. Das Gomler Gebiet grenzt an Russland im Osten und an die Ukraine im Süden. Circa ein Drittel der Fläche dieses Gebiets des Landes nehmen die landwirtschaftlichen Flächen ein, aber es gibt hier etwas, was wirklich wert zu sehen ist.

Mir. In der Welt des Erbes

Mir ist eine Kleinstadt im Grodno Gebiet und liegt am Ufer des Flusses Miranka. Der Ort Mir wurde ungefähr vor 1345 gegründet. Hier liegt das spätmittelalterliche Schloss, deswegen wurde die Stadt im Laufe der Jahrhunderte mehrmals angegriffen.

Bemerkungen