Die besten Erholungsideen

Es ist nicht wichtig, wann und mit wem Sie beschließen, sich auf die Reise nach Belarus zu machen. Hier erwarten Sie ganz viele tolle Aktivitäten. Überfliegen Sie Erholungsideen, die wir für Sie vorbereitet haben und wählen Sie das aus, was Ihnen besonders gut gefällt.

Fühlen Sie die Einigkeit mit der Natur.

Egal, ob es Winter oder Sommer, Herbst oder Frühling ist, hier finden Sie immer etwas zu unternehmen. Im Winter kann man Skisportzentren besuchen (ganz viele liegen im Umkreis der Hauptstadt Minsk), dort erwarten Sie unvergessliche Winteraktivitäten!  Der Sommer ist die beste Zeit für spannende Wasserattraktionen. Man kann fischen, rudern oder einfach schwimmen oder an einem malerischen See- oder Flussufer in der Sonne liegen. Die gibt es im Lande eine Unzahl, deshalb nennt man Belarus auch „blauäugig“. Den Charme des belarussischen Herbstes kann man während einer Radtour ins Grüne miterleben. Und am Anfang des Frühlings kann man sich schwer eine lustigere Aktivität vorstellen, als das Fest Maslenitsa oder Butterwoche! Später, wenn es ganz warm wird, gehen Sie durch einen Stadtpark spazieren oder fahren Sie ins Grüne, weit weg von der Stadt! Wo, wenn nicht hier, kann man sehen und spüren, wie die Erde aus dem Winterschlaf erwacht.

Картинки по запросу белорусский лес с высоты

Erweitern Sie Ihren Gesichtskreis.

Reisen ist eine tolle Möglichkeit etwas Neues zu erfahren und seine Wissensgrenze zu erweitern. Am besten schaffen das belarussische Museen. Eisenbahnmuseum, Museum für alte Volkshandwerk und -technologien, teratologisches Museum, Apotheke-Museum, Museum für Mythologie und Wald bieten ihren Besuchern einzigartige Expositionen und Ausstellungen an, die kaum noch irgendwo zu finden sind. Wenn Sie aber Kunstliebhaber sind, besuchen Sie eine der Kunstgalerien. Auch viele andere kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten helfen Ihnen noch mehr über Belarus erfahren.

Картинки по запросу экскурсия в несвиж

Lassen Sie sich geistig bereichern.

Im Laufe von vielen Jahrhunderten wohnten auf dem Territorium von Belarus Vertreter verschiedener Religionen friedlich zusammen. Das hat dem belarussischen Volk geholfen, eine wichtige Charaktereigenschaft zu entwickeln, und zwar die Toleranz zu den Vertretern anderer Konfessionen. Egal, welche Religion Sie vertreten oder wenn Sie überhaupt atheistisch sind, lohnt es sich trotzdem belarussische Kirchen zu besuchen. Denn uralte oder moderne sind sie in der historischen, kulturellen und architektonischen Hinsicht sehr wertvoll.

Картинки по запросу костел гервяты

Genießen Sie die Erholung im Familienkreis.

Wenn Sie die Erholung im Familienkreis bevorzugen, machen Sie sich auf die Reise nach Belarus. Sie können dabei sicher sein, wir machen unser Bestes, damit diese Erholung bei jedem Ihrer Familienmitglieder nur die besten Erinnerungen hervorruft. Machen Sie Aktivurlaub, besichtigen Sehenswürdigkeiten oder machen einen Ausflug ins Grüne, verbringen Sie in jedem Fall die Zeit interessant und sinnvoll. Selbst für die Anspruchsvollsten haben wir immer spezielle Angebote im Vorrat!

Reise in die Geschichte.                                       

Während seiner Geschichte hat Belarus vieles erlebt: Es war ein Teil der Kiewer Rus, des Großfürstentums Litauen, von Rzeczpospolita, des Russischen Reiches. Während des Zweiten Weltkrieges war das Territorium von Belarus von Nazideutschen besetzt, von der sowjetischen Armee befreit und wurde endlich zur unabhängigen Republik, wurde mehrmals durch Kriege zerstört und dann wieder aufgebaut. Das alles hat zweifellos dem Landesbild seinen Stempel aufgedrückt. Zeugen davon sind stumme Beobachter: Schlösser, Gutshöfe, Paläste und Türme. Von ihnen erfahren Sie viel, obwohl Sie nicht sprechen können.

Kaufen Sie günstig ein.

Shopping ist das beste Heilmittel. Und das wird Realität, wenn Sie zum Shoppen nach Belarus kommen. Die Preise für viele Waren sind relativ niedrig und oft kann man hier richtig einzigartige Sachen anschaffen, die noch viele Jahre Sie an Belarus erinnern werden (als Mitbringsel sind Waren aus Leinen, Kristall, Süßigkeiten und Handarbeits-Waren zu empfehlen). Nicht nur Sie, sondern auch Ihre Geldbörse werden mit dem Shopping in Belarus zufrieden sein.

Картинки по запросу белорусские сувениры

Read More


Braslaw. „Die blaue Kette“ von Belarus.

Die Stadt wird 1065 als ein schloss an der Grenze des Polozker Fürstentums mit den litauischen Volksstämmen zum ersten Mal erwähnt. Im 14. Jahrhundert gehörte Braslaw zum Großfürstentum Litauen und wurde in Wirklichkeit zu einer wichtigen Festigung in der Nähe von der Frontlinie zu dem Meistertum Livland in den 14.-15. Jahrhunderten.

Der Nationalpark Braslaw-Seen

Im Jahr 1995 wurde auf einem einzigartigen Naturgebiet der belarussischen Seenplatte der Nationalpark Braslaw-Seen gegründet.

Polozk. Die Rückkehr zur Ursprung.

Die erste Erwähnung von Polozk ist im Jahre 862 in der Nestorchronik. Das ist eine der ältesten Städte nicht nur in Belarus, sondern auch in dem ganzen Westslawischen Gebiet, was sie für die Touristen sehr anziehend macht.

Bemerkungen