Park Tscheljuskinzew

Address: Chelyuskintsev Park
Auf der Karte ansehen
Route machen

1931 wurde ein neuer Park in der Gegend, die der Wald von Komarowka genannt wurde, entstanden. Er lag am süd-westlichen Stadtrand. 1932 wurde der Park für Ausruhende eröffnet und 1934 wurde der Park zu Ehren des sowjetischen Schiffs „Tscheljuskin“ genannt, das während einer Expedition ins Nordpolarmeer ins Packeis geriet und versank.

 

Картинки по запросу челюскинцев парк минск

Картинки по запросу челюскинцев парк минск

In dem nördlich-westlichen Parkrand liegt ein Ehrengrab, in dem mehr als10 Tausend Menschen begraben sind, die während des Kriegs von Nazis erschossen worden waren. 1955 wurde ein Denkmal auf dem Grab errichtet – die Skulptur der trauernden Mutter. Heutzutage ist der Park einer der Zentralparke der Stadt Minsk und hat den Status des historischen Denkmals und der  Landschaftsarchitektur. 2010 wurde die große Rekonstruktion zum Schluss gebracht. Die Fläche des Parks beträgt 59 ha.

 

Картинки по запросу челюскинцев парк минск

Картинки по запросу челюскинцев парк минск

22 Tausend Bäume wachsen da, im südlichen Parkrand sind es Laubbäume vor allem, im nördlichen Parkrand überwiegen Nadelbäume. Etwa 20 Vergnügungseinrichtungen sind im Park in Betrieb, 2010 war das neue Riesenrad in der Höhe von 28 Metern aufgestellt.

Die K. S. Saslonow-Kinder-Eisenbahn und der botanische Garten stoßen unmittelbar an den Park. Die Kinder-Eisenbahn wurde am 9. Juli 1955 geöffnet. Zuerst wurden 6 Wagen aus Holz und Lokomotive KP in Betrieb genommen. Ab 1967 wurden zwei neue Züge und 6 Metallwagen eingesetzt. Zurzeit werden zwei Züge betrieben. Jeder Zug besteht aus einer Lokomotive und 6 Wagen. Die Kinder-Eisenbahn befördert jährlich circa 60000 Fahrgäste.

 

Картинки по запросу челюскинцев парк минск

Read More


Siegespark

m Park am Komsomol-See kann man das Naturschutzgebiet „Vogelinsel“ und Springbrunnen mit Beleuchtungsanlagen besichtigen und am Ufer entlang spazieren gehen. Und für die Touristen, die aktive Erholung bevorzugen, steht ein Fahrradweg, Boote und Katamaranen zur Verfügung.

Loschiza Park

Das alte Gut Loschiza in Minsk ist ab dem ХVI. Jahrhundert bekannt; je nach Zeit besaßen es die Geschlechter Druzkije-Gorskije, Tolotschinskije, Pruschinskije, Lubanskije.

Gorki-Park

Der beliebteste Park in Minsk mit Karussells und zurückgezogenen Winkeln.

Bemerkungen