Augustów-Kanal

Address: Belarus, Augustow Canal
Auf der Karte ansehen
Route machen

In der Welt gibt es nur drei ähnliche Kanäle: Kaledonischer Kanal in Großbritannien, Göta-Kanal in Schweden und Augustów-Kanal, der das polnische und weißrussische Gebiet durchquert. Die Wasserstraße mit einer Gesamtlänge von etwa 102 km beginnt vom See Serwy in der Nähe von der polnischen Stadt Augustów und zieht sich fast bis zur weißrussischen Stadt Grodno. Kunstgerinnen 45 km lang verbinden elf Flüsse (35 km) und sieben Seen (22 km). 2004 – 2006 der weißrussische Kanalabschnitt(22 km) wurde vollständig restauriert. Fachläute haben die Flußsohle, die seit den 1950er Jahren nicht benutzt wurde, Abbrüche, eingestürzte Bereiche und alte hydrotechnische Anlagen wiederaufgebaut. Viele Elemente – Schleusen und Erinnerungstafeln mit den Namen der Planungsingenieur, Holzsäulen und Drehbrücke – wurden manuell restauriert und deswegen behalten sie ihre Urform. Im Jahr 2005 wurde die internationale Durchlaßstelle über die belarussisch-polnische Grenze "Lesnaja – Rudawka" für Wasserwanderer und Kajakfahrer (saisonal) eröffnet. Im Jahr 2017 hat man vor dies auch für Fußgänger und Radfahrer zugänglich zu machen.

Motor ship sluicing on Augustow Canal

Nemnovo is the largest sluice of Augustow Canal

Heutzutage arbeiten auf der weißrussischen Seite des alten Kanals fünf Einlassschleuse, zwei Flutdämme und vier Schiffsschleuse – Nemnowo, Dombrowka, Woluschek und Kuhzynets. Die größte Schleuse des Augustów-Kanals –  der Vierkammerkanal Nemnowo, dessen Länge 9, 6 m ist. Sein Wassergefälle beträgt etwa 10 m und die Schleusung dauert ungefähr eine Stunde. Der Augustów-Kanal ist ein schöner Ort für Outdoor-Aktivitäten, Wasserswandern, Wander- und Fahrradtourismus. Die erstaunliche Schönheit der Natur lockt tausende Gäste an. Der Kanal streicht durch das republikanische Landschaftsschutzgebiet Grodnenskaja Urwald. Es ist nicht nur eine der Öko-Zonen der Republik Belarus und des Kontinents, sondern auch der Standard der Tiefebene in Mitteleuropa.

 

Kayaking along Augustow Canal

A motor ship tour along Augustow Canal

Im Herzen des Naturschutzgebietes gibt es Augustów Urwald – einer der größten Waldbestände Europas, der auf den Territorien der drei Länder (Belarus, Polen und Litauen) liegt und sich als grenzüberschreitendes UNESCO-Biosphärenreservat anerkennen lässt. 

Die belarussische Seite (10 % Urwälder) zählt etwa 800 Pflanzenarten, was mit dem Białowieża-Urwald und Beresenskiy Biosphärenreservat vergleichbar ist. Das Alter einiger Bäume erreicht 250 – 300 Jahre. Im Jahr 2011 wurde im Gebiet, das der berühmten Wasserstraße und dem Flussbett des Nemans angrenzt, ein touristischer und freizeitorientierter Park " Augustów-Kanal" mit der Fläche von 5 750 ha gegründet. Hier steht den Liebhabern und Freunden der aktiven Erholung das folgende zur Verfügung:

  • Motorschiff- und Kutterfahrten – mit und ohne Schleusung;
  • Vermietung von Katamaranen und Booten;
  • Paddeltouren (in Grodno werden die Gruppen gebildet, die eine spannende Reise durch den Kanal antreten);
  • Wandern und Radfahren (entlang des Flussbettes ist der Fahrradweg nach den ökologischen Regeln eingerichtet);
  • Urlaubsörter, Häuschen des Aufsehers und ein Mini-Hotel.

Augustow Canal

The cruiser Neman navigates Augustow Canal

Das Motorschiff "Njoman" fährt von der Anlegestelle an der Schleuse Dombrowka. Es wird besser eine Reise mit einer Exkursionsgruppe auszuwählen: Reiseveranstalter buchen das Schiff im Voraus, wählen die Route mit der Möglichkeit die Schleusung zu beobachten. Am Wochenende werden für die Freiwilligen nach einem Zeitplan die Spaziergänge organisiert (etwa eine Stunde lang). Auf dem Kanal und seinen Nebenflüssen sind über 10 Wasserrouten eingerichtet. Eine der längsten Wasserrouten ist die grenzüberschreitende Wasser-und Radroute "Augustów-Kanal – Białowieża-Urwald " (272, 4 km). Im Jahr 2014 nach der Rekonstruktion der letzten Schleuse auf der polnischen Seite wurde der Wasserroute für Motoryachten Augustów – Grodno – Druskininkai eröffnet.

 

A draw bridge of Augustow Canal

The wharf near the sluice Dombrovka

Der Entwicklungsplan des Parks " Augustów-Kanal " sieht viele interessante Projekte vor. In kurzer Zeit werden den Touristen Bootsanlegestelle, gemütliche Erholungsgebiete und eine Navi-GPS-Karte zur Verfügung stehen. Und bereits jetzt kann man für einen erfolgreichen Durchgang durch die Fahrrinnen die Lotsendienstleistungen benutzen. In der Umgebung des Kanals baut man der touristische Komplex "Rinkowitsy" (Camping-Plätze und Parkplätze, Cafés, Bühne und Entertainmentstand), Sport- und Freizeitkomplex "Pestschany" (Hotel, Erholungsort, Komplex für Sporting und Bogenschießen). Außerdem werden an den Ufern der Schiffahrtslinie spezielle Erholungs-und Badeörter für Sommer gebaut.

 

Hydraulic engineering installations of the sluice Dombrovka

Tourists from Poland travel along Augustow Canal by yacht

Read More


Schloss Mir

Das Schloss Mir ist eine der großartigsten belarussischen Sehenswürdigkeiten, ein hervorragendes Muster der Verteidigungseinrichtung. Das Schloss zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Siegesplatz in Minsk

Der Siegesplatz befindet sich auf dem Prоspekt Nezavisimosti. Im Jahr 1954 wurde den Soldaten der Roten Armee und den Partisanen in der Mitte des Platzes ein prächtiges Denkmal errichtet, die in den Jahren des Zweiten Weltkriegs gestorben waren– das Siegesmonument ist ein mit grauem Granit bedeckter, etwa 40 Meter hoher Obelisk.

Die Trajezkaje-Vorstadt

Die Trajezkaje-Vorstadt stammt aus der Zeit, wenn am linken Ufer des Swislotsch-Flusses die erste Siedlung entstand, die bis zum ХIХ. Jahrhundert als Minsk´s Vorstadt galt. Der Name der Vorstadt ist dem Kloster der Heiligen Dreieinheit, das hier liegt, entnommen.

Bemerkungen